Bürgerservice

Lebenslagen-> Standesamt-> Anmeldung der Eheschließung
Anmeldung der Eheschließung 
Informationen zur Anmeldung einer Eheschließung


Die Eheschließenden melden die beabsichtigte Eheschließung mündlich oder schriftlich bei dem Standesamt an, in dessen Zuständigkeitsbereich einer der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Hat keiner der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewähnlichen Aufenthalt im Inland, so ist das Standesamt, vor dem die Ehe geschlossen werden soll, für die Entgegennahme der Anmeldung zuständig.

Die Eheschließenden sollen die beabsichtigte Eheschließung persönlich bei dem Standesbeamten anmelden. Ist einer der Eheschließenden hieran verhindert, kann er den anderen Eheschließenden schriftlich bevollmächtigen.

Über die mündliche Anmeldung fertigt der Standesbeamte eine Niederschrift an, die Aufschluss über alle Fragen gibt, die die Ehefähigkeit der Eheschließenden sowie alle Angaben enthalten muss, die zur Eheschließung benötigt werden.

Die Niederschrift ist von beiden Eheschließenden und dem Standesbeamten zu unterschreiben.

Wenn einer der Verlobten nicht deutscher Staatsangehöriger ist, sprechen Sie bitte persönlich im Standesamt vor. Wegen der Vielzahl der rechtlichen Erfordernisse können wir hier nicht alle Möglichkeiten erläutern.



Zuständigkeit
Zuständig ist das Standesamt, bei dem einer der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Hat keiner der Eheschließenden seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland, so ist das Standesamt, vor dem die Ehe geschlossen ...

Zuständiges Amt/Sachgebiet:
  • Sachgebiet Standesamt
    Brühl 1
    09217 Burgstädt
    Telefon:
    (03724) 63-127
    Fax:
    (03724) 63-129

Ihr(e) Ansprechpartner:
  • Standesbeamtin (Frau Heike Stuck)
    Brühl 1
    09217 Burgstädt
    Telefon:
    (03724) 63-127
    Fax:
    (03724) 63-129

  • Standesbeamtin (Frau Cornelia Gärtner)
    Brühl 1
    09217 Burgstädt
    Telefon:
    (03724) 63-128
    Fax:
    (03724) 63-129


Notwendige Unterlagen:

Beide Partner sind ledig, volljährig und deutsche Staatsangehörige:

  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtseintrag bzw. eine aktuelle Geburtsurkunde (wird beim Geburtsstandesamt ausgestellt)
  • Aufenthaltsbescheinigung vom zuständigen Meldeamt

War ein Partner bereits verheiratet:

  • aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Vorehe
  • oder Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk der Vorehe
  • oder Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des früheren Ehepartners

Sind bereits gemeinsame Kinder vorhanden:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • ggf. Vaterschaftsanerkennung
  • ggf. Erklärung über gemeinsames Sorgerecht

Sind minderjährige Kinder aus Vorehen oder vorherigen Partnerschaften vorhanden:

  • Geburtsurkunde des minderjährigen Kindes

Weitere, erforderliche Nachweise:

  • Personalausweis oder Reisepass von beiden Verlobten
  • soll ein akademischer Grad eingetragen werden, ist die Vorlage der Promotions- oder Diplomurkunde erforderlich

Formulare, die Sie in unserer Verwaltung erhalten!
Im Standesamt Burgstädt arbeiten wir mit elektronischen Formularen. Nach Eingabe Ihrer Personalien erfolgt der Ausdruck zur Unterschrift der Anmeldung.


Bearbeitungsfristen:
Nach Abgabe der Urkunden und der persönlichen Daten beider Eheschließenden ist eine sofortige Bearbeitung möglich. Gern können Sie jedoch auch einen weiteren Termin für die Unterzeichnung der Niederschrift vereinbaren.


Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:

Anmeldung der Eheschließung: 40,00 €
- mit ausländischer Beteiligung: 70,00 €

erneute Prüfung der Ehevoraussetzungen: 20,00 €
(§ 29 Abs. 2 PStV) 

Durchführung der Eheschließung durch ein anderes als das für die Anmeldung zuständige Standesamt: 20,00 €

Durchführung der Eheschließung
außerhalb der Öffnungszeiten des Standesamtes: 70,00 €

Stammbuch der Familie:  von 10,00 € bis 40,00 €



Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:

Personenstandsgesetz (PStG)

Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes (PStV)



Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Verwaltungsvorgänge