Bekanntmachungen

Der Bürgermeister informiert
Architekturwettbewerb zur Umgestaltung des Angers geplant

Der Bürgermeister informiert
Architekturwettbewerb zur Umgestaltung des Angers geplant

Liebe Burgstädterinnen und Burgstädter,

wie Sie über den Burgstädter Anzeiger verfolgen konnten, gibt es im Stadtzentrum unserer Stadt seit 2014 ein neues Fördergebiet. Grundlage dieses Fördergebietes ist das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (SOP). Es erstreckt sich von der Kurt-Mauersberger-Straße im Osten über den Ahnataler Platz, Robert-Gärtner-Straße und Markt bis zur Gustav-Wolf-Straße im Westen, Böttchergasse, Seilergasse und Straße Am Lindengarten.

Handlungsschwerpunkte sind insbesondere die Erhaltung und Sanierung denkmalgeschützter Bausubstanz, die Sanierung von Altbauten unter energieeffizienten Gesichtspunkten sowie die Aufwertung des öffentlichen Freiraums mit dem Ziel der weiteren Stärkung und Entwicklung der Innenstadt.

Durch den Stadtrat wurden vier Schwerpunkte festgelegt:
- Bereich Herrenstraße/Gustav-Wolf-Straße
- Herrenstraße 20 (Welkersches Grundstück)
- drei private denkmalgeschützte Objekte:
Rochlitzer Straße 2 (ehemaliges Albertinum), Dr.-Robert-Koch-Straße 41 (Deutsches Haus) und Ahnataler Platz 1 (Altes Amtsgericht)

Die vierte Schwerpunktmaßnahme im Fördergebiet umfasst den Bereich Anger als größten zusammenhängenden öffentlichen Freiraum in der Innenstadt, dessen Umgestaltung somit eine wichtige städtebauliche Maßnahme darstellt.

Für dieses umfangreiche und anspruchsvolle Vorhaben wird in diesem Sommer ein Architekturwettbewerb durchgeführt, den eine erfahrene Architektin der Architektenkammer Sachsen begleitet. Ziel des Wettbewerbes ist die Neugestaltung des Areals unter Beibehaltung des Charakters eines Festplatzes. Insbesondere sollen befestigte Flächen, notwendige Verkehrsflächen, Grünflächen und Bepflanzungen neu geordnet bzw. neu geschaffen werden. Ebenfalls einbezogen wird die Große Promenade.

Vor Beginn des Wettbewerbsverfahrens wird es eine Bürgerbeteiligung geben. Sie sind aufgerufen, Anregungen und Ideen vorzuschlagen, die nach Prioritäten geordnet anschließend in die Aufgabenstellung einzubeziehen sind. Diese Umfrage ist für den Monat Juni 2017 geplant und wird in Form eines Flyers über den Burgstädter Anzeiger an Sie verteilt. Zum Beispiel ist der Wunsch, auf dem Anger auch Flächen zur Freizeitgestaltung zu finden, schon seit langem an die Stadt herangetragen. Falls es hierzu Anregungen gibt, ist dessen Umsetzung zu prüfen.

Während für den Anger ein sogenannter Realisierungswettbewerb durchgeführt wird, aus dem sich ein Gesamtplanungsauftrag ergibt, ist für die Große Promenade ein Ideenwettbewerb vorgesehen, bei dem die weitere Umsetzung in Eigenregie der Stadt läuft.

Für die Erarbeitung der Entwürfe erhalten die teilnehmenden Büros sechs Wochen Zeit. Die Wettbewerbsbeiträge werden zur Sicherstellung der Gleichbehandlung aller Teilnehmer anonym eingereicht und bewertet, wobei die Beurteilung der Arbeiten und die Vergabe eines 1., 2. und 3. Preises durch ein kompetentes Preisgericht erfolgt. Dieses setzt sich zusammen aus drei Sachpreisrichtern (Vertreter der Stadt und des Stadtrates) und vier Fachpreisrichtern (Architekten und Fachplaner). Den Zuschlag an einen der drei Preisträger erteilt letztendlich der Stadtrat.

Die Realisierung der Komplexmaßnahme zur Umgestaltung des Angers ist entsprechend den Ergebnissen aus dem durchgeführten Wettbewerb im Hinblick auf die Baukosten für das Jahr 2018 oder in den Jahresscheiben 2018/2019 vorgesehen. Für den Architekturwettbewerb als auch für die späteren Baumaßnahmen sind 2/3 Fördermittel von Bund und Land und ein Drittel Eigenmittel der Stadt geplant. Die geplanten Fördermittel sind unbedingte Voraussetzung für die Realisierung.

Bitte beschäftigen Sie sich bereits jetzt damit, welche Wünsche und Anregungen aus Ihren Familien, Vereinen, Verbänden, Unternehmen usw. für den künftigen Anger bestehen. Sobald die Bürgerbeteiligung beginnt, können Sie Ihre Hinweise schriftlich bei der Stadt einreichen.

Bei Fragen zur Bürgerbeteiligung und zum Architekturwettbewerb wenden Sie sich bitte an die Bauamtsleiterin Frau Horn (Tel. 03724 63123) oder die Sachbearbeiterin Stadtentwicklung Frau Scheffel (Tel. 03724 63134).

Ihr Bürgermeister
Lars Naumann


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Kategorie :

 Sortierung :