Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene in der Stadtbibliothek Burgstädt
 

Freitag, 02. November 2018
Lagerfeuergeschichten aus Asien

Untermalt durch beeindruckende Fotos berichtete Michi Münzberg von ihren verschiedenen Touren nach Bali, Nepal und Indien. Hatte ihre erste Reise als Wendepunkt in ihrem Leben begonnen, ist inzwischen ein Hilfsprojekt für ein Waisenhaus in Nepal daraus geworden. Bilder von schwindelerregenden Schwertlasttransporten über Bambusbrücken oder dem gefährlichsten Flughafen der Welt im Himalaja ließen den Atem so manchen Zuschauers zeitweise stocken.
Mit ihrer liebenswerten Art fesselte die Abenteuerin die Zuschauer und hinterließ mit Sicherheit Lust auf mehr.

Lagerfeuergeschichten mit der Erlebnisreisenden Michi Münzberg

Freitag, 26. Oktober 2018 Abendsegler

Am 26.10. gastierte das Liedermacher-Duo Kokott & Georgi mit ihrem Programm „Abendsegler“ im Sitzungssaal des Rathauses. Die beiden preisgekrönten Künstler beeindruckten sowohl mit ihren Stimmen als auch durch die Virtuosität der ständig wechselnden Begleitinstrumente. Besonders der „Blaswandler“ von Christian Georgi hatte es dem Publikum angetan. Im Anschluss erklärte er den Neugierigen die Funktionsweise des Instruments und gab darauf Proben in den verschiedensten Klangfarben. Die Texte wurden fast ausschließlich von KO J. Kokott selbst vertont.
Insgesamt ein fröhlicher, aber auch nachdenklicher Abend, der den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Abendsegler - Liedermacherduo zum Literaturherbst 2018 in der Stadtbibliothek Burgstädt

Mittwoch, 19. September 2018
"Lars und die geheimnisvolle Wünschefliege"

- Autorenlesung von und mit U.S. Levin für die dritten Klassen der Goethegrundschule -

Herr Levin ist dem Burgstädter Publikum bestens von mehreren äußerst unterhaltsamen Abendlesungen bekannt und seine Bücher verzeichnen in der Bibliothek hohe Ausleihzahlen.

Nun hat er sich eines ganz anderen Themas gewidmet.
In seinem Buch „Lars und die geheimnisvolle Wünschefliege“ geht es um ein ernstes Thema (natürlich nicht ohne mit Humor gespickte Passagen): Der 10-jährige Lars wird, neu in der Klasse, von zwei seiner Mitschüler auf das Übelste gemobbt. Durch die Zauberkraft der von ihm verschonten Fliege gewinnt er im Laufe der Erzählung mehr und mehr Selbstvertrauen, Achtung und Freunde.

Kompliment an die Schüler und natürlich an U.S. Levin, der mit viel Bewegung und Abwechslung diese Stunde sicherlich zu einer nachhaltigen Unterrichtstunde werden ließ!

Kinderbuchlesung U.S. Levin Stadtbibliothek Burgstädt
Mittwoch, 12. September 2018
Kafka

„Was nehmen Sie mit aus dieser Veranstaltung?“
„Energie.“ - Auf diesen einfachen Nenner brachte es eine Zuschauerin des Kafka-Programms „Das Zögern vor der Geburt“, mit dem das Turmalin-Theater seine Zuschauer beeindruckte. Nach dem Erfolg mit dem Kleist-Stück „Die Marquise von O.“ im Vorjahr dokumentierte die Darstellerin Cornelia Gutermann-Bauer erneut ihre darstellerischen Fähigkeiten und überzeugte mit ihrer Bühnenpräsenz im sachlichen Ambiente.
Neben den Deutsch-Kursen der Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums waren in diesem Jahr auch Gäste erschienen, die durch die Werbung der Bibliothek auf das Programm aufmerksam gemacht worden waren. Sie bekamen in einer reichlichen Stunde „Ein-Personen-Theater“ einen Einblick in das Leben Franz Kafkas, dessen Literatur in ihrer Wirkung für gewöhnlich sehr unterschiedliche Reaktionen bei den Lesern hervorruft.
In der von Günter Bauer zusammengestellten Textcollage aus Tagebüchern, Briefen und dem epischen Werk des Autors gelingt es an vielen Stellen sichtbar zu machen, woher die Wunden rühren, über die Kafka schreibt. Sie sind es, die seine Texte oftmals schwer erträglich machen. Wenn man die Verletzungen kennt, die er erfahren hat, kann man den Schmerz erahnen, der ihn zum Schreiben trieb. Mit diesem Wissen lässt sich manches seiner Werke besser lesen; Zusammenhänge erschließen sich und man kann eine Ahnung davon bekommen, wie er sich in der Welt gefühlt haben mag.

Wolfgang Mohn, Gymnasium Burgstädt
(gekürzt)

Kafka im Rathaus kl

Montag, 03. September 2018
Veranstaltung im Sitzungssaal für die Förderschule Burgstädt
Theaterlesung unter dem Titel "Oh wie schön ist Panama"

Eingeladen hatten Tiger und Bär aus den Janosch-Büchern.
Mit ausdruckstarker Pantomine, zauberhaftem Witz und liebenswerter Gestik nahmen die beiden Darsteller vom „Mobilen Theater pohyb´s und konsorten“ die Grundschüler der „Schule am Taurastein“ am 3.9. mit auf die Reise nach Panama.
Organisiert hatte die Stadtbibliothek die Vorstellung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband, gefördert vom Staatsministerium für Kultus Sachsen.
Die Kinder waren begeistert und halfen mit lauten Zurufen, wenn die Tigerente einmal nicht zu finden war oder andere kleine Missgeschicke auf der großen Fahr passierten.
Die Veranstaltung fand innerhalb der Aktion „Kilian – Kinderliteratur anders – Wir geben Büchern eine Bühne“ statt.

Oh wie schön ist Panama - Theaterlesung im Rathaussaal für Förderschule Burgstädt

Donnerstag, 12. Juli 2018
Hort Mohsdorf

Einen der wenigen verregneten Sommerferientage nutzen die Mohsdorfer Hortkinder für einen Gang in die Burgstäter Stadtbibliothek. Auf dem Programm stand das Thema "Tiere". Denn das passte hervorragend zu dem Zoobesuch des vorherigen Tages.
Vorgestellt wurden an diesem Vormittag neue Rekordebücher, Bücher zu verblüffenden Fakten und erstaunlichen Antworten auf Kinderfragen. Da die Einrichtung eine große Anzahl aktueller Medien zu Naturthemen bereit hält, fanden die Kinder interessanten Lesestoff und wurden unter anderem auch auf die Abozeitschrift "Geolino" aufmerksam.
Alle waren eifrig bei der Sache und bewiesen detektivischen Spürsinn, als es dann darum ging, verschiedene Medien zu finden und ein Tiere-Fragen-Quiz zu beantworten.
Eingehüllt in Regenjacken und mit aufgespannten Schirmen traten die Hortkinder und ihre Erzieher schließlich die Wanderung zurück zum Hort an.

Hort Mohsdorf Bibliotheksbesuch Burgstädt

Donnerstag, 28. Juni 2018
Besuch Klasse 2b der Goethegrundschule

28 Schülerinnen und Schüler vollendeten Ihren Rathausrundgang in der Bibliothek. Dafür nahmen sie sich extra einen zusätzlichen Vormittag der letzten Schulwoche Zeit. Nach dem Hören einer ausführlichen Bibliothekseinführung durften die Kinder selbst aktiv werden: Eingeteilt in 4 Gruppen (als Leseratten, Bücherwürmer, Buchstabentiger und Schmökerbären) wurde das eben Gelernte verarbeitet. Es entstanden tolle Plakate über die Stadtbibliothek und bei einem Actionquiz stellten die Zweitklässler ihr Wissen über Kinderbuchhelden unter Beweis.

Donnerstag, 28. Juni 2018
Gymnasium Klasse 5 + 6 - Schulfestnachmittag

Im Rahmen des Schulfestes verbrachten interessierte Schüler und Schülerinnen einen Nachmittag lang in der Bibliothek und wählten wieder einmal ihre persönlichen "Superbücher". Da diese Veranstaltung einigen Teilnehmern bereits bekannt war, gab es dieses Mal eine neue Literaturauswahl und 2 neue Kategorien. Der Schwerpunkt lag hier auf empfehlenswerter Ferienlektüre.
Es waren wieder viele interessante Bücher dabei, die den Gymnasiasten Lust aufs Lesen machten.

Burgstädt sucht das Superbuch im Rahmen des Schulfestes Gymnasium Klasse 5 und 6

Montag, 18. Juni 2018
Vorschule Taura zum Thema "Berufe"

An einem schönen, warmen Montagmorgen machten sich die Vorschüler der Kita in Taura auf den Weg. Denn ihre Erzieherin hatte einen Besuch in der Gemeindebibliothek organisiert. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand das Thema "Berufe". Dazu gab es viel zu erzählen und alle Kinder wussten ganz genau, welcher Tätigkeit ihre Eltern nachgehen.

Neugierig hörten nun die Kinder zu, was es mit dem Beruf einer "Bibliothekarin" auf sich hat. Und sie durften sogar etwas Schönes ausprobieren: Da es in Taura noch klassische Nutzerkarten und Datumsstempel gibt, war jeder einmal dran, die Leihfrist für entliehene Medien festzulegen. So erfuhren die Kinder spielerisch, welche verschiedenen Medienarten es in der Bibliothek gibt, was eine Bibliothekarin zu tun hat und welche Nutzungsbedingungen einzuhalten sind.

Aus einem Stapel Bücher durften die Kinder die Berufe "Pilot", "Sekretärin", "Feuerwehrmann", "Kinderärztin", "Bauarbeiter" und viele andere mehr benennen. Das untergemischte Prinzessinnenbuch brachte alle zum Lachen, denn das passte natürlich nicht zum Thema. Vorschüler wissen Bescheid!

Die fröhliche Runde wurde dann aufgelöst, so dass sich alle Kinder ein wenig in der Bibliothek umschauen und neue Lieblingsbücher finden konnten.

Zum Schluss wurde noch die verrückte Geschichte "Ein Löwe in der Bibliothek" von Michelle Knudsen vorgelesen.

Es hat allen sehr gut gefallen und ein Wiederkommen mit Eltern und Geschwistern ist fest eingeplant.

Vorschüler in der Gemeindebibliothek in Taura

Freitag und Samstag, 15./16. Juni 2018
Lesenacht Klasse 3a Goethegrundschule

Am Freitagabend besiedelten 20 fröhliche, nachtaktive Schüler die Stadtbibliothek. Ausgestattet mit Schlafsäcken, Taschenlampen und riesig aufgeregt nahmen die Kinder das Revier ein.

Der Abend begann mit der Geschichte "Ein Igel kam zu uns nach Haus". Anschließend verwandelten sich die Kinder selbst in kleine Nachttiere: Es entstanden Gruppen aus je 5 Fledermäusen, Federgeistchen, Flughunden und Schleiereulen.
Nacheinander waren verschiedene Aufgaben zu lösen. Dabei kam es auf Kreativität, Fingerfertigkeit und Spürsinn an. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Kleine schwarze Fledermäuse aus Papier zum Aufhängen, lustige und gruselige Geschichten, Steckbriefe und ellenlange Listen mit nachtaktiven Tieren wurden präsentiert.

Zur Belohnung gab es für die Drittklässler einen schmackhaften Snack, der in Nullkommanix verputzt war. Alle sind begeistert bei der Sache und anschießend wirklich reif für ihre Schlafsäcke gewesen. Mit Taschenlampen durfte noch gelesen werden, bis auch dem letzten Nachtmensch die Augen zu fielen.

Am Samstagmorgen gab es ein leckeres Frühstück im neuen Sitzungssaal des Rathauses und dann war es auch schon Zeit zum Nachhausegehen.

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die die Lesenacht für die Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen. Danke für das geduldige Betreuen der Stationen, fürs Essenmachen und Aufräumen.

Die Lesenächte für Grundschulklassen gehören mittlerweile fest ins Programm der Burgstädter Stadtbibliothek. Etwa zwei Mal jährlich organisieren Lehrer gemeinsam mit den Eltern das Ereignis für ihre Klassen. Die Bibliothek unterstützt mit Aktionen zur Leseförderung und stellt die Räume zur Verfügung.

Lesenacht Klasse 3a Goethegrundschule Schlafsack 2018

Donnerstag, 07. Juni 2018
Klasse 2a Goethegrundschule

Viele Kinder der Klasse waren zum ersten Mal in der Bibliothek. Sie erfuhren etwas über die Geschichte der Einrichtung, die einzelnen Medienarten und die Ausleihbedingungen. Ein kleines Quiz dazu rundete die Veranstaltung ab. Wer seinen Bibliotheksausweis dabei hatte, durfte sofort etwas ausleihen. Alle anderen Kinder nahmen sich Anmeldekarten mit nach Hause.

Bibliotheksbesuch Klasse 2

Freitag, 1. Juni 2018
Kindertag im Wettinhain

Die Stadtbibliothek hat auch in diesem Jahr wieder ihr Lesezelt aufgebaut. Gelesen wurden Geschichten von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". Dazu passend gab es eine kleine Karten-Bastelei und Ausmalbilder für die Jüngsten.

Lesezelt im Wettinhain zum großen Kindertagsfest am 1. Juni 2018

Montag, 28. Mai 2018
Klasse 6a Gymnasium

Für Schüler der Klasse 5 und 6 baut die Bibliothekseinführungs-Veranstaltung auf das Wissen aus der Grundschule auf. Hier wird weitaus detaillierter erklärt, wie der Medienbestand in der Einrichtung aufgestellt ist und welche Recherchemöglichkeiten den Schülern zur Verfügung stehen.
Und damit diese Veranstaltung für die Gymnasiasten nicht zu trocken ist und die Schüler die Gelegenheit bekommen, selbst aktiv zu werden, haben wir beim Besuch der 6a die Aktion "Burgstädt sucht das Superbuch" durchgeführt.
Es standen jeweils 5 Bücher aus den Kategorien "Buch zum Film", "Fantasy", "Krimi/Abenteuer" und "Comicromane" zur Auswahl. Dies waren selbstverständlich keine alten "Schinken" sondern Bücher, die ganz neu erschienen und tatsächlich erst seit Kurzem im Bestand der Bibliothek sind. #
Die Schüler hatten die Aufgabe, jeweils nach Titel, Cover, Klappentext, Textpassage im Buch zu bewerten und somit für jede Kategorie einen Favoriten zu krönen.

Burgstädt sucht das Superbuch Gymn Kl 6

Mittwoch, 23. Mai 2018
Vorschulgruppe Köthensdorf

An diesem Vormittag kam das neue Erzähltheater zum Einsatz. Die Vorschüler hörten das moderne Märchen "Die kleine Schusselhexe". Begeistert warfen sie ihre eigenen Ideen zu dieser Geschichte ein und schmunzelten über die kleinen Missgeschicke, die der Hexe passierten.
Nach einer ausgiebigen Obstfrühstückspause ging es auf die Suche nach dem gestiefelten Kater, dessen Buch *oh Schreck* im Märchenkoffer leider fehlte! Bei der Gelegenheit lernten die Kinder die verschiedenen Medienarten der Bibliothek kennen und sie durften ihre Geschicklichkeit beim Aufkleben und Malen testen.

Erzähltheater Vorschule moderne Märchen

Mittwoch, 28. März 2018
Klasse 1a Goethegrundschule

Im Rahmen ihres Osterprojektes lernte die Klasse 1a der Goethegrundschule die Stadtbibliothek in Burgstädt kennen. Nach dem Frühstück im großen Rathaussaal hörten die Kinder die Geschichte „Hühnerstreik vorm Osterfest“.
Danach wurde die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt, denn Frau Oeser hatte ein lustig-schnelles „Bücher-Ei-Suche“-Spiel vorbereitet.
Auch der Osterhase schaute in der Stadtbibliothek vorbei und versteckte für jedes Kind ein hübsches Körbchen.

Osterkörbchen für jedes Kind der Klasse 1a der Goethegrundschule

Dienstag, 27. März 2018
Kita Pusteblume

Einführung und Ostergeschichte

Donnerstag, 22. März 2018
Klasse 5, Gymnasium Burgstädt

Ein ganz neue Form einer Klassenveranstaltung durften die Fünftklässler in der Stadtbibliothek ausprobieren. Unter dem Motto "Burgstädt sucht das Superbuch" wurde aus 4 verschiedenen Kategorien ein Top-Favorit ausgewählt. Hier war Mitmachen angesagt!

Die Kinder lernten druckfrischen Lesestoff und überraschende Neuigkeiten vom Büchermarkt kennen. Am Ende der Veranstaltung gab es ein meistgewähltes Superbuch jeweils aus den Kategorien "Buch zum Film", "Fantasy", "Krimi/Abenteuer" und "Comicromane".

Mit Sicherheit wird es eine Wiederholung von "Burgstädt sucht das Superbuch" geben. Die Veranstaltung ist für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren geeignet. Schulklassen dürfen sich dazu gerne bei uns anmelden!

Burgstädt sucht das Superbuch - Veranstaltung mit Klasse 5 Gymnasium

Dienstag, 13. März 2018
Vorschüler der Kita Sonnenblume

Lesung zum Thema "Schwein"

Vorlesegeschichte Schwein

Donnerstag, 22. Februar 2018
Kita Sonnenblume

Lesung einer lustigen Räubergeschichte

Räubergeschichte - Lesung für Kita Sonnenblume

Mittwoch, 14. Februar 2018
Förderschule Burgstädt

Lesung einer Eiszeitgeschichte zur Ausgestaltung des Ferienprogramms

Förderschule Ferienprogramm
...mehr zu den geplanten Veranstaltungen der Stadtbibliothek lesen Sie hier!