Herzlich Willkommen in Burgstädt:
 

Aktuell:

Öffnungszeiten der der Rathäuser Burgstädt, Mühlau, Taura

Näheres lesen Sie hier...

burg22_Grafik

Der Bürgermeister informiert:

Neue Verkehrsregeln durch Anpassung des Bußgeldkatalogs

Näheres lesen Sie hier...



burg14_Grafik2

+++ Corona Update, Montag 25.05.2020, 14:00 Uhr +++

Sportzentrum am Taurastein bleibt bis Ende der derzeit gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am 05.06.2020 geschlossen

Am 14.05.2020 hatte ich informiert, dass unser Sportzentrum mit Blick auf die Corona-Rechtslage, die gegenwärtigen Wartungsarbeiten sowie in Abstimmung zwischen der Geschäftsleitung der ABS Burgstädt/Sachsen GmbH (Betreiber des Sportzentrums) und der Stadtverwaltung zunächst bis 31.05.2020 geschlossen bleibt. Bis Ende Mai war angekündigt, dass die Situation nochmals bewertet wird. Diese Betrachtung ist nun erfolgt.
Es wurde erneut abgewogen und geprüft, ob eine teilweise Öffnung ab 01.06.2020 sinnvoll und empfehlenswert ist. Das Ergebnis der Untersuchung ist, dass Aufwand und Nutzen nicht vertretbar sind. Für die Wiedereröffnung unseres Sportzentrums nur in den Teilbereichen Gastronomie, Turnhalle und Bowlingbahn bedarf es dennoch fast des gesamten Personals sowie fast aller technischer Voraussetzungen wie unter normalem Volllastbetrieb. Leider ist dies ein unangemessener Aufwand und ergibt unter keinem Blickwinkel Sinn. Auch wenn viele Gäste und insbesondere Stammgäste voller Sehnsucht auf die Wiedereröffnung warten, fiel die Entscheidung negativ aus. Unser Sportzentrum bleibt weiterhin geschlossen, und zwar zunächst bis zum Ende der derzeit gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am 05.06.2020.
Viel lieber hätten wir gemeinsam als Stadt und ABS eine andere Entscheidung getroffen. Aber solange Hallenbäder und Saunen noch nicht wieder öffnen dürfen, wäre eine andere Entscheidung unverantwortlich. In den letzten Tagen hören wir seitens der Landesregierung und aus den Medien, dass zunehmend weitere Lockerungen in Aussicht stehen. Wenn der Freistaat Sachsen ab 06.06.2020 eine neue Corona-Schutz-Verordnung erlässt, verbinden wir damit insbesondere die Hoffnung, dass Hallenbäder und Saunen auch wieder öffnen dürfen. Daher kommt das o.g. Datum, dass unser Sportzentrum zunächst weiter bis 05.06.2020 vollständig geschlossen bleibt.
Sobald im Freistaat verfügt wurde, wie es nach dem 05.06.2020 weitergeht, wird auch unverzüglich eine Entscheidung zu unserem Sportzentrum getroffen. Ab dem Zeitpunkt, an dem wir wissen, dass geöffnet werden darf, benötigen wir 5-7 Tage Vorlauf für die Wiedereröffnung, z.B. für das Wassereinlassen in die Schwimmbecken. Je eher der Freistaat seine neue Verordnung erlässt, umso besser wäre das für uns.

Ihr Bürgermeister
Lars Naumann

+++ Corona-Update, 15.05.2020, 11:30 Uhr +++

Information zur Regulierung der Elternbeiträge
Seit vergangenem Freitag haben wir nunmehr Gewissheit, dass die Kindertageseinrichtungen und Schulen ab 18.05.2020 in einen eingeschränkten Regelbetrieb einsteigen werden. Alle Einrichtungen arbeiten aktuell intensiv daran Handlungsempfehlungen und Hygienekonzepte aufzustellen, die den Anforderungen gerecht werden können. Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist dies nicht immer einfach und muss vor allem mit den räumlichen und personellen Möglichkeiten abgestimmt werden. Denn auch wenn wir die Auflagen haben, so haben wir dennoch entsprechende Betreuungsschlüssel und Gruppenstärken zu beachten.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Kitas, Horten und Schulen bedanken. Die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Wochen hat ein diszipliniertes und konstruktives Miteinander bewirkt. Nun ist es an uns auch weiterhin gemeinsam diese Krise zu bewältigen und die Einrichtungen zurück in einen Normalbetrieb zu führen. Wenn unter den für alle Betroffenen nicht leichten derzeitigen Umständen noch nicht alle Unklarheiten beseitigt sind und es zu individuellen Stolperfallen und Schwierigkeiten kommt, bitte ich um gegenseitiges Verständnis und vernünftigen Umgang miteinander.
Natürlich ist es für Sie als Eltern auch von großem Interesse was nun mit den Elternbeiträgen wird. Ich möchte versuchen es Ihnen im Folgenden darzustellen. Sollten sich daraus Fragen ergeben, stehen Ihnen neben mir auch die Mitarbeiterinnen des Hauptamtes sowie die Einrichtungen gern zur Verfügung. Die Regelung wurde mit den freien Trägern abgestimmt.

Für die Eltern, die keinen Anspruch auf Notbetreuung stellen durften, gilt:
März 2020
Die Elternbeiträge wurden in voller Höhe eingezogen.
Die Kindertagesstätten wurden zum 18.03. (also zwei Wochen im März) geschlossen.
April 2020
Die Kindertagesstätten blieben komplett (vier Wochen) geschlossen. Elternbeiträge wurden nicht eingezogen.
Mai 2020
Die Kindertagesstätten sind bis zum 15.05.2020 (also weitere zwei Wochen) geschlossen. Ab 18.05.2020 erfolgt die Betreuung aller angemeldeten Kinder im "eingeschränkten Regelbetrieb". Ausnahmen davon sind die Betreuung der 4. Klassen und die Kindertagespflege, die Anfang Mai begannen.
Für Mai wurde bislang kein Elternbeitrag erhoben. Die Kindertagesstätten waren insgesamt acht Wochen geschlossen und die Eltern mussten keine Elternbeiträge für April und Mai zahlen. Damit ist exakt Ausgleich hergestellt. Die zu viel gezahlten Beiträge (½ Monat März) werden im Mai, wo ein halber Monat zu zahlen wäre, verrechnet. Ab Juni erfolgt die Abrechnung wieder ganz normal.

Für die Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, gilt:
März 2020
Der Monat März wurde vollständig eingezogen. Für den Zeitraum 18.03. bis 17.04. wird jedoch kein Elternbeitrag erhoben, auch nicht für die Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch genommen haben. Damit wurde für einen halben Monat „zu viel“ bezahlt, was zu verrechnen ist.
April 2020
Es wurde bislang kein Beitrag eingezogen. Für die Notbetreuung ab 20.04. bis 30.04.2020 werden jedoch Elternbeiträge erhoben. Ausnahmeweise erfolgt eine taggenaue Abrechnung, d.h. es wird nur für die Tage bezahlt, an denen die Kinder in der Einrichtung waren. Die Berechnung erfolgt in diesen Tagen und es wird noch im Monat Mai eingezogen.
Eltern, die den Elternbeitrag selbst überweisen, erhalten hierzu eine gesonderte Mitteilung.
Mai 2020
Anfang Juni wird der hälftige (!) Elternbeitrag Mai für die Hortkinder der 4. Klassen eingezogen, die seit 04.05.2020 in der Schule betreut wurden. Eigentlich wäre der volle Beitrag für Mai zu zahlen, jedoch wird nur der hälftige Beitrag erhoben, womit der zu viel gezahlte ½ Monat vom März verrechnet wird. Das gleiche gilt für die Kinder der Kindertagespflege.
Ebenfalls Anfang Juni wird der Elternbeitrag für die Kinder per Lastschrift eingezogen, die vom 04.05. bis 15.05.2020 in der Notbetreuung waren (KiTa’s und Hortkinder der 1.-3. Klassen). Es kommt ebenfalls ein halber Elternbeitrag zur Abrechnung, womit der zu viel gezahlte ½ Monat vom März verrechnet wird. Im Mai erfolgt keine taggenaue Abrechnung mehr.
Eltern, die den Elternbeitrag selbst überweisen, erhalten hierzu eine gesonderte Mitteilung.
Juni 2020
Die Kindertagesstätten sind (Stand heute) regulär geöffnet und es wird der Elternbeitrag für Juni Mitte des Monats Juni regulär per Lastschrift eingezogen. Eltern, die den Elternbeitrag selbst überweisen, veranlassen dies bitte entsprechend.

Ihr Bürgermeister
Lars Naumann