Fühl BAR-FUSS Erlebnis
 
fuehlbarfusserlebnis_titelbild

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite zum "Fühl BAR-FUSS Erlebnis" im Burgstädter Wettinhain. Hier und unter https://www.facebook.com/fuehlbarfusserlebnis können Sie sich online und interaktiv über die Benutzung des Barfußweges informieren. Weiterhin finden Sie Informationen zur Entstehung dieser Freizeitanlage im Rahmen der Aktion "Frühlingserwachen" des MDR Fernsehens.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und ein "gutes Gefühl" bei der Benutzung unserer Anlage.

IMG_50509_10_11_12_13_tonemapped
IMG_50537

MDR-Frühlingserwachen

„Gemeinschaftlich, stimmungsvoll, nachhaltig“ -
Das MDR-Frühlingserwachen in Burgstädt

Gemeinsam haben wir es geschafft!!!
Die Idee:
Der Winter verkriecht sich langsam, es wird heller und milder. Spätestens mit dem Osterfest sehnen wir uns alle den Frühling herbei. Der optimale Zeitpunkt also, um gemeinsam ordentlich durchzulüften, einen Schandfleck aufzuhübschen und für unseren Ort etwas Nützliches zu schaffen.

Unsere Projekte:
Neben dem allgemeinen Frühjahrsputz in Wettinhain sind wir am 07.04.2018 folgende Projekte angegangen:


Abbau des alten Barfußweges:
Der 2005 angelegte Barfußweg führt über 18 Stationen über den gesamten Park. Die aus Naturmaterialien bestehenden Einzelstationen sind durch Witterung und teilweise Vandalismus beschädigt bzw. nicht mehr sanierbar.
Deshalb sollen die einzelnen Stationen des alten Barfußweges komplett abgebaut werden.


Aufbau des neuen Barfußweges:
Die längst erforderliche Grundinstandsetzung und Neuverortung des Barfußweges soll genutzt werden, um die Anlage zusammenzufassen und somit Nutzbarkeit und Erlebnis zu verbessern. Aus den einzelnen Stationen soll an einer Wegkreuzung zwischen den Teichen und dem Taurasteinturm eine Anlage aus neun zusammenhängenden Teilbereichen entstehen.


Errichten einer Benjeshecke:
Benjeshecken bestehen aus Gehölzschnitt (Äste, Zweige, Reisig), das im Rahmen des Frühjahrsputzes im Wettinhain gesammelt und zu einer Art Totholzmauer aufgeschichtet wird. So soll diese Hecke einheimischen Tier- und Insektenarten Schutz und Nahrung sowie Lebensraum und Brutmöglichkeiten bieten.


Aufstellen von Nistkästen:
Es sollen 10 Fledermauskästen als Sommerquartier und 13 Nisthilfen für verschiedene Vogelarten, darunter auch eine für Waldkäuze, angebracht werden.