Bekanntmachungen

Das Ordnungsamt informiert
Zur aktuellen Situation in den städtischen Wäldern

Die Stadt Burgstädt besitzt und bewirtschaftet mithilfe des Staatsbetriebs Sachsenforst 50 Hektar Wald auf den Gemarkungen Göppersdorf, Mohsdorf, Hartmannsdorf und Chursdorf. Durch die Stürme Herwarth, Friederike und Eberhard wurden diese städtischen Waldflächen in den vergangenen beiden Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Hinzu kommen weitere Schäden in den von Fichten dominierten Wäldern, welche durch den Borkenkäfer und Schneebruch verursacht wurden.
Im Schwarzholz Herrenhaide mussten in den vergangenen Monaten durch Fachfirmen 690 Festmeter Bruch- und Käferholz aufgearbeitet, aus dem Wald transportiert und auf Holzpolter abgelagert werden. Die dabei entstandenen Schäden an den Wald- und Wanderwegen wurden durch den städtischen Bauhof in einer Sofortmaßnahme schnellstmöglich wieder instandgesetzt. Somit ist die Verkehrssicherheit im Schwarzholz Herrenhaide für Waldbesucher wieder gewährleistet.
Im Wasserwald Herrenhaide wurden durch die Schadereignisse ebenfalls ca. 850 Festmeter Holz geschädigt. Hiervon wurden bereits im vergangenen Jahr 650 Festmeter Bruch- und Käferholz aufgearbeitet. Durch den Sturm Eberhard kam es dann im März dieses Jahrs zu erneuten Sturmschäden. Nach dem Sturm wurde durch den städtischen Bauhof zunächst der Hauptwaldweg zwischen Herrenhaide und Kühnhaide freigeschnitten und für die Waldbesucher gesichert. Die 200 Festmeter Bruchholz, welche sich noch auf der Waldfläche befinden sollen bis Ende Juni durch eine Fachfirma aufgearbeitet werden.
Auf den städtischen Waldflächen im Stadtwald Mohsdorf wurden in den beiden vergangenen Jahren 600 Festmeter Bruch- und Käferholz aufgearbeitet und veräußert. Durch den Sturm Eberhard wurden auf der weitgehend aufgearbeiteten und für die Wiederaufforstung vorbereiteten Fläche nur fünf Einzelbäume geschädigt. Diese geschädigten Bäume werden im Zuge der Wiederaufforstungsmaßnahmen von der Fläche entnommen.
Nachdem die Flächen von den erneuten Sturmschäden befreit wurden, sollen im Wasserwald Herrenhaide und im Stadtwald Mohsdorf Wiederaufforstungsmaßnahmen im Rahmen des Förderprogrammes Waldumbau außerhalb von Schutzgebieten auf einer Fläche von 2,7 Hektar durchgeführt werden. Dabei werden Stieleichen und Douglasien gepflanzt und zum Schutz vor Wildfraßschäden eingegattert. Ziel ist es hierbei klimafeste und stabile Mischwälder zu generieren.

Bei den in den kommenden Monaten stattfindenden Waldarbeiten bitten wir alle Waldbesucher folgendes unbedingt zu beachten:
Waldflächen und Waldwege sind während der Arbeiten gesperrt. Es besteht Lebensgefahr! Spaziergänger, Jogger, Fahrradfahrer, Hundebesitzer und alle anderen Waldbesucher berücksichtigen bitte unbedingt, dass während der Dauer des Holzeinschlags und der Holzaufbereitung Waldflächen und Waldwege aus Sicherheitsgründen vorübergehend für Passanten gesperrt sind (Grundlage ist das Sächsische Waldgesetz). Bitte achten Sie auf Absperrungen und verändern Sie diese nicht!
Holzpolter dürfen nicht betreten oder beklettert werden! Es könnten Stämme ins Rollen kommen und schwere Unfälle passieren. Bitte belehren Sie darüber insbesondere Kinder!
Das vorwiegend maschinell geerntete Rohholz wird zu verschiedenen Sortimenten aufgearbeitet und an LKW-befahrbaren Waldwegen und Flächen zwischengelagert. Dabei wird es zu erheblichen Beeinträchtigungen der Waldwege kommen. Nach Abfuhr der zwischengelagerten Rohholzsortimente werden die Wege wiederinstandgesetzt. Dies ist auch von der Witterung abhängig und wird erfahrungsgemäß nicht vor Herbst 2019 abgeschlossen sein.

Cornelia Müller
Amtsleiterin Ordnungsamt


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Kategorie :

 Sortierung :