Inhaltsbereich

Grundsteuer in Sachsen ab 2025 - nutzungsabhängig und regional gestaffelt

Der Landtag in Dresden hat Anfang des Jahres das reformierte sächsische Grundsteuer-Modell beschlossen. Anlass für die Neuregelung ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Danach mussten die jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte durch neue Bemessungsgrundlagen ersetzt werden. Die Länder konnten eigene Regelungen treffen, sodass Sachsen künftig bei der Berechnung der Grundsteuer ein eigenes Modell anwenden wird.

Meldung vom 05.05.2021
zurück