Inhaltsbereich

Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen

Ansprechpartner/in
Carsten LeuschelStandort anzeigen
GVD, Sachbearbeiter Festbeschilderung und Arbeiten im StraßenverkehrAmt / Bereich
Ordnungsamt
Rathaus
Brühl 1
09217 Burgstädt
Telefon: 03724 63-205
Telefax: 03724 63-156

Allgemeine Informationen

Vor dem Beginn von (Bau-) Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr auswirken, müssen die Unternehmer bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde eine Anordnung darüber beantragen,

  • wie ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind,
  • ob und wie der Verkehr, auch bei teilweiser Straßensperrung, zu beschränken, zu leiten und zu regeln ist,
  • ob und wie gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen sind.

Für Bundes-, Staats- und Kreisstraßen ist die Genehmigungsbehörde des Landkreises Mittelsachsen ist zuständig.

Verfahrensablauf

Folgende Möglichkeiten für die Antragstellung stehen für Sie zur Verfügung.

  1. Nutzen Sie das HTML-Antragsformular, füllen es direkt vollständig aus und übermitteln es elektronisch, in dem Sie im Formular den Button Daten senden nutzen.
  2. Senden Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular in schriftlicher Form per Post/Fax oder E-Mail an den zuständigen Ansprechpartner. Das Antragsformular ist zwingend vom Antragsteller zu unterschreiben.

Die Genehmigungsbehörde holt gem. VwV-StVO bei der Polizei, Straßenbaulastträger und bei Notwendigkeit Busunternehmen, etc. eine Stellungnahme zu Ihrem Antrag ein.

Nach Zugang der notwendigen Stellungnahme und Auswertung dieser, entscheidet die Behörde über Ihren Antrag. Sie bekommen schriftlich einen Bescheid.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Lageplan
  • Verkehrszeichenplan
  • Regelplan
  • Umleitungs- und Beschilderungsplan 

Die Pläne sollten folgende Angaben enthalten:

  • den Straßenabschnitt
  • die im Zuge des Abschnitts bereits stehenden Verkehrsschilder, Verkehrseinrichtungen und -anlagen
  • die Art und das Ausmaß der Arbeitsstelle
  • die für die Kennzeichnung der Arbeitsstelle und für die Verkehrsführung notwendigen Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
  • Angaben darüber, welche Beschilderung nach Arbeitsschluss, sowie an Sonn- und Feiertagen erfolgen soll

Bei Einsatz einer Lichtsignalanlage sind zwingend die verkehrstechnischen Unterlagen mit einzureichen.

Welche Gebühren fallen an?

40,00 Euro + 12,50 Euro pro ¼ Std

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitung Ihres vollständig eingereichten Antrages kann je nach Umfang der Sperrung bis zu 14 Tagen dauern.

Bitte beachten Sie dies bei der Antragsstellung!

zurück