Inhaltsbereich

Hausgeburt, Anzeige beim Standesamt

Ansprechpartner/in
Heike StuckStandort anzeigen
StandesbeamtinAmt / Bereich
OrdnungsamtBürgerbüro / BürgerserviceStandesamt
Rathaus
Brühl 1
09217 Burgstädt
Telefon: 03724 63128
E-Mail:
Ines HofmannStandort anzeigen
Standesbeamtin; Sachbearbeiterin Gewässer, Umwelt- und NaturschutzAmt / Bereich
Ordnungsamt
Rathaus
Brühl 1
09217 Burgstädt
Telefon: 03724 63128
E-Mail:


Aufgaben:
Erreichbarkeit Standesamt
Telefon: 03724 63 128

Erreichbarkeit Ordnungsamt
(Sachbearbeitung Gewässer, Umwelt- und Naturschutz)
Telefon: 03724 63 125


Allgemeine Informationen

Nicht alle werdenden Eltern entscheiden sich, für die Entbindung ein Krankenhaus aufzusuchen. Wenn Sie sich für eine Hausgeburt entschieden haben, ist jeder sorgeberechtigte Elternteil des Kindes verpflichtet, die Geburt beim zuständigen Standesamt anzuzeigen.

Falls Sie als sorgeberechtigte Eltern an der Anzeigepflicht gehindert sind, ist jede andere Person, die bei der Geburt dabei war oder unmittelbar davon erfahren hat, zur Anzeige verpflichtet.

Verfahrensablauf

Die Geburt muss persönlich mit den erforderlichen Unterlagen beim Standesamt des Geburtsortes angezeigt werden.

Zuständige Stelle

Der Standesamtsbezirk Burgstädt umfasst die Stadt Burgstädt, die Gemeinde Taura und die Gemeinde Mühlau.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Bescheinigung der Hebamme / des Entbindungspflegers oder des Arztes über die Geburt
  • Personalausweis oder Reisepass der Eltern

Zusätzliche Nachweise

wenn die Eltern miteinander verheiratet sind:

  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Eheurkunde oder beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister


wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind:

  • Geburtsurkunde der Mutter

falls die Vaterschaft bereits anerkannt wurde zusätzlich:

  • Erklärung über die Vaterschaftsanerkennung
  • Geburtsurkunde des Vaters
  • Sorgeerklärung, sofern vorhanden
Welche Gebühren fallen an?
  • Ausstellung einer Geburtsurkunde: 15,00 €
  • jedes weitere Exemplar, wenn es gleichzeitig beantragt und in einem Arbeitsgang hergestellt wird: 7,00 Euro
  • Ausstellung einer Geburtsurkunde für Sozialleistungen: gebührenfrei
Welche Fristen muss ich beachten?
  • Anzeige der Geburt: innerhalb einer Woche
  • Nachmeldung des Namens: innerhalb eines Monats
Bearbeitungsdauer

Nach vorheriger Terminvereinbarung sowie bei Vorlage aller erforderlichen Nachweise werden die Angaben unverzüglich zur Niederschrift aufgenommen und zur Unterschrift für den Anzeigepflichtigen ausgefertigt.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Anforderung von Geburtsurkunden

Nach der Geburt erhalten Sie beim Standesamt auf Antrag kostenlos eine Geburtsurkunde für die Sozialleistung "Hilfe bei Schwangerschaft und Mutterschaft". Die Urkunde wird nur einmal für diesen Zweck ausgestellt.

Benötigen Sie weitere Geburtsurkunden oder beglaubigte Auszüge aus dem Geburtenregister für andere Zwecke (zum Beispiel für Ihren Arbeitgeber), so beantragen Sie diese bitte zusätzlich.

Nachmeldung des Namens

Stehen Vornamen und gegebenenfalls Familienname des Kindes bei der Anzeige der Geburt noch nicht fest, müssen sie dem Standesamt innerhalb eines Monats nachgemeldet werden.

Bemerkungen

Hinweis: Das Standesamt teilt der Meldebehörde die Geburt Ihres Kindes mit.

zurück